QM 01 A ISO Einstieg.html
ISO 9000


ISO Normen



Einführung ISO 9000

Inhaltsverzeichnis EN ISO 9000
Auszug aus den Normblättern

FRAGEN : ISO 9000er Normen

> Kann man auch nach ISO 9004 zertifizieren ?

> In welchen Sprachen ist die ISO Norm erstellt ?

> Was bedeuten die Kuerzel EN und ISO ?

> Was bedeutet das Kuerzel DIN (heute) ?

Lösung Fragen ISO 9000er Normen



QM 02 A ISO Qual Definition.html

Qualität

Definitionen von QUALITÄT
______________________________________________________________

Qualität - Bestimmung nach ISO 9001

AUFTRAG :
In Ihrem Betrieb sollen Sie die Festlegung der Qualität nach ISO 9001 für das Produkt
'ETHANOL ABSOLUT' erarbeiten. Die Vorgehensweise wird im folgenden Infoblatt beschrieben.

ISO 9001 Qualität festlegen

AUFGABE : Produkt Merkmale bestimmen
Bestimmen Sie bitte im ersten Schritt Merkmale, die Ihr Produkt chemisch/technisch
beschreiben und festlegen.
> Erstellen und sichern Sie dazu bitte eine Datei :'AlkQual.docx'

FCT21 AlkDef Merkmale

AUFGABE : Störgrössen überlegen
Überlegen Sie sich, entsprechend der 7M Störgrössen, die möglichen
> Verwenden Sie dazu bitte das Infoblatt '7M Störgrössen'
> Erweitern und sichern Sie dazu bitte die zuvor erstellte Datei :'AlkQual.docx'

7M Störgrössen
FCT21 AlkDef Störgrössen

AUFGABE : Fehler definieren
Legen Sie die möglichen Fehler fest, die durch die Störgrössen
entstehen können. Entscheiden Sie, welcher Fehlerart Sie diese Fehler zuordnen
möchten.
> Verwenden Sie dazu bitte das Infoblatt 'Qualitaetsfehler'
> Erweitern und sichern Sie dazu bitte die zuvor erstellte Datei :'AlkQual.docx'

Qualitätsfehler
FCT21 AlkDef Fehler

AUFGABE : Qualität festlegen
Definieren Sie endgütig Ihre Qualität nach ISO 9000 für das Produkt 'ALKOHOL' !
Teilen Sie dazu die Merkmale den passenden Merkmalsarten zu.
> Verwenden Sie dazu bitte das Infoblatt 'Qualitätsmerkmale'
> Tragen Sie bitte alle Angaben in die nachfolgende Tabelle 'Qualitätsfestlegung' ein
> Korrigieren Sie gegebenenfalls zuvor gemachte Angaben.
> Sichern Sie bitte die Tabellen-Datei : 'AlkDef.docx'

Qualitätsmerkmale
Qualitätsfestlegung
FCT21 AlkDef QM.docx


QM 02 B Qual Ziele.html
______________________________________________________________

Untersuchungen & Erkenntnisse zu 'Qualität'

AUFGABE : QM Ziele
Nachfolgend sind einige Grafiken aus wissenschaftlichen Untersuchungen gegeben.
Bearbeiten Sie bitte die Inhalte bzw. Aussagen der Ihnen zugewiesenen Grafik.

a) Bereiten Sie eine kurze Präsentation vor, die Ihren Kollegen die Aussage Ihrer Grafik vermittelt.
a) Nutzen Sie dafür NUR die Grafik selbst als Medien.
b) Schlussfolgern Sie daraus, welche Zielsetzungen sich für ein Qualitätsmanagement (für UNS) ergeben.
c) Halten Sie Ihre Schlussfolgerungen punktartig in kurzen Sätzen in einer Worddatei fest.

> Sichern Sie bitte Ihre Datei als 'QMZiele.docx'

1. Produktentwicklung
2. Qualität & Produktivität
3. Folgen mangelder Qualität
4. Fehlerbehebung
5. Zehnerregel
FCT21 Ziele



QM 03 A QualManagGruende.html

Qualitätsmanagement

Ziel des QM

Oberstes Ziel - Kundenanforderungen
______________________________________________________________

Gründe für ein Qualitätsmanagementsystem (QMS)

AUFGABE : QMS Gründe
Ermitteln Sie bitte anhand der folgenden Beispiele Gründe für die
Entwicklung, Einführung und ggf. Zertifizierung eines Qualitätsmanagements.

a) Informieren Sie sich bitte über die Beispiele im Infoblatt 'Fallbeispiele'
b) Notieren Sie stichwortartig die verschiedenen Gründe für die Nutzung eines QMS.
c) Erstellen Sie daraus eine Liste mit der Unterscheidung von internen und externen Gründen.

> Erstellen und sichern Sie dazu bitte eine Datei :'QMSGrund.docx'

Fallbeispiele
FCT21 Gründe


QM 03 B Teilfunktionen.html
______________________________________________________________

Teilfunktionen des QM

QM Teilfunktionen
______________________________________________________________

AUFGABE : Teilfunktionen
Bearbeiten Sie bitte in Ihrer Gruppe die Inhalte der Ihnen zugewiesenen Teilfunktion des Qualitätsmanagements.
> Bereiten Sie eine kurze Präsentation vor, die Ihren Kollegen die Inhalte Ihrer Teilfunktion vermittelt.
> Erstellen Sie ein einfaches Dokument (Word), das die Mittel und die Ziele Ihrer Teilfunktion
kurz & pregnant beschreibt.
> Bereiten Sie sich bitte auf Ihre Präsentation vor.

Qualitätsförderung
Qualitätsplanung
Qualitätslenkung
Qualitätsprüfung

FCT21 Teilfunktionen - Mittel & Ziele


QM 03 C Teilfkt Foerderung.html
______________________________________________________________

Teilfunktion FÖRDERUNG



QM 03 D Teilfkt Planung.html
______________________________________________________________

Teilfunktion PLANUNG

AUFGABE : Qualitätsmethoden
Die im Infoblatt 'Qualitätsplanung' aufgezählten Methoden
'Q7 - Sieben Elementare Qualitätstechniken' sind in Gruppen im
Internet zu recherchieren & und erklärend zu präsentieren.

Ergebnis soll ein Dokument als gemeinsame Klassenlösung sein,
die alle Methoden in sehr kurzer Form und jeweils möglichst mit
aussagekräftigen Grafiken beschreibt.

FCT21 Q7


QM 03 E Teilfkt Lenkung.html
______________________________________________________________

Teilfunktion LENKUNG

FRAGEN : SPC

Recherchieren Sie im Internet die Antworten zu folgenden Fragen :

1) Was bedeutet SPC ausgeschrieben ? (auf deutsch & englisch)
2) Welcher Bereich aus der Mathematik bildet die Grundlage für SPC ?
3) Von wem wurde SPC zu aller erst untersucht und entwickelt ?
4) Was war die Zielsetzung des Auftraggebers dieser Studien ?
5) Wovon kann die Streuung der Qualität eines Produktes entstehen ?
6) Welche Fehler können bei der Minimierung der Streuung gemacht werden ?
7) Welches praktische Werkzeug wird zur Fehlervermeidung eingesetzt ?
8) Wie ist der Zusammenhang zwischen Qualitätsmangementsystem und SPC ?
9) Was kann mit SPC effektiv erreicht werden ?
10) Wo hat SPC seine Grenzen, was kann nicht (effektiv) erreicht werden ?

FCT21 SPC Fragen & Antworten


QM 03 F Teilfkt Pruefung.html
______________________________________________________________

Teilfunktion PRÜFUNG

AUFGABE : Prüfformular erstellen
Erstellen Sie bitte einen Qualitätsprüfformular für einen Rohstoff
als Wareneingangsprodukt für eine Produktion auf Grundlage der
8 Standard-Fragen.

Gewählter Rohstoff :
flüssige konzentrierte Schwefelsäure

> Sichern Sie die Datei als 'Prüfformular.xlsx'

FCT21 Prüfformular



QM 04 A DIN EN ISO 9000er.html

DIN EN ISO 9000er Normen

Zweck der Normierung
______________________________________________________________
Entwicklung & Prinzip der Normenreihe

Historie der ISO 9000er Normen
KAIZEN - Konzept
KVP - Prinzip & Entwicklung der ISO 9000er Normen
PDCA - Regelkreis

FRAGEN : Entwicklung & Prinzip der Normenreihe
> In welcher Sprache werden die ISO 9000er Normen verfasst?
> Wann wurde die 9000er ISO Normen Reihe veröffentlicht?
> Wie nennt man die rhythmische Erneuerung & Korrektur der ISO 9000er Normen?
> Was bedeutet Kaizen aus dem Japanischen übersetzt?
> Wie nennt man das westliche Management System?
> Was bedeutet KVP?
> Welche Effekte stehen in Europa im Vordergrund?
> Ab welcher Revision werden alle Vorgänge als Prozesse betrachtet?
> Was beinhaltet der PDCA-Regelkreis?
> Was wird durch den PDCA-Regelkreis umgesetzt?

FCT21 Entwicklung ISO Fragen & Antworten


QM 04 B Aufbau Normenreihe.html
______________________________________________________________
Aufbau & Struktur der Normenreihe

Säulen der ISO 9000er Normen
______________________________________________________________

AUFGABE : ISO 9000 Säulen
Der Aufbau der ISO 9000 wird als 3 Säulen dargestellt. Dazu sind
folgende Fragestellungen und Aufgaben zu beantworten :

1. In welchem Zusammenhang stehen diese Säulen zu einander ?
2. Gibt es eventuell eine bessere Modellierung als '3 Säulen' ?
3. Die Säule MODELL setzt den Leitgedanken 'Prozess' für das
QM selbst um. Wie sind die Komponenten des QM Prozesses in ein
PDCA Regelkreis aufzuteilen ? (im Blatt 'Säule Modell' eintragen !)
4. Erstellen Sie eine Auflistung der Grundsätze und eine stichwort-
artige Beschreibung jedes Grundsatzes

> Sichern Sie bitte Ihr Ergebnis als 'säulen.docx'

Säule Grundsätze
Säule Modell
Säule Anforderungen

FCT21 ISO 9000 Säulen


QM 04 C Inhalte Normenreihe.html
______________________________________________________________
Inhalte der Normenreihe

Aufteilung der ISO 9000er Normen
______________________________________________________________

AUFGABE : ISO 9001 - 9004
Erarbeiten Sie bitte die Antworten für folgende Fragestellungen :

1. In wie weit lässt sich für die ISO 9001 die Säule Anforderungen
auf die Säule Modell zurückführen ?
2. Was sind die inhaltlichen und daraus abgeleitet, die ideologischen
Unterschiede zwischen der ISO 9001 und der ISO 9004 ?
3. In welcher Art lässt sich die Erweiterung der ISO 9001 durch die
ISO 9004 (geometrisch) beschreiben ?

> Sichern Sie bitte Ihr Ergebnis als 'ISO9004.docx'

9001:2008 Inhaltsverzeichnis
9004:2009 Inhaltsverzeichnis & Modell
Vergleich 9001 - 9004

FCT21 ISO 9001 - 9004


QM 04 D Aktuelle Norm.html
______________________________________________________________
Aktuell gültige Norm

AUFGABE : Revision
Erarbeiten Sie bitte die Antworten für folgende Fragestellungen :

1. Was bedeutet das Wort 'Revision' im Deutschen ?
2. Wer legt fest, dass eine Revision durchgefürt werden soll ?
3. Gibt es die Revisionen nur für die ISO 9000 und haben sie
einen festen Rythmus ?
4. Wann ist die ISO Norm 9001:2015 in Kraft getreten ?
5. Ist sie heute noch gültig ?
6. Gibt es einen offiziellen Internetpräsenz zu ISO 9000 ?
7. Welche Kapitel sind in der neuen Revision geändert bzw.
ergänzt worden ?
8. Erstellen Sie eine Tabelle die die alten und neuen Kapitel
gegenüberstellt

> Geben Sie bitte die Quellen für Ihre Antworten an !
> Sichern Sie bitte Ihr Ergebnis als 'Revision.docx'

Revision 2015
Info zu Revision

FCT21 Revision


QM 05 A DokuAnforderungen.html

Dokumentationsanforderungen

ISO 9001:2008 Kapitel 4.2 - Dokumentationsanforderungen
______________________________________________________________
QM Handbuch

QM Handbuch Beschreibung

AUFGABE : QM Handbuch
Für die Erstellung eines QM Handbuchs sind vorab bestimmte
Vorarbeiten bzw. Vorüberlegungen zu leisten :

1. Entwickeln Sie eine grobe Gliederung für ein QM Handbuch
nach ISO 9001:2015
2. Ein QM Handbuch unterliegt der ständigen Änderung.
Machen Sie Vorschläge wie die praktische Ausführung des
Handbuchs so gestaltet werden kann, dass die Aktualität
(immer) gewährleistet ist.

Hinweis :
Verwenden Sie für Ihre Lösung folgende Unterlagen (s.o.) :
- 'QM-Handbuch Beschreibung'
- 'ISO 9001:2008 Kapitel 4.2 Dokumentationsanforderungen'
- 'ISO 9001:2008 Inhaltsverzeichnis'

> Sichern Sie bitte Ihr Ergebnis als 'QMHandbuch.docx'

FCT21 QMHandbuch


QM 05 B DokumentAufzeichnung.html
______________________________________________________________
Dokumente und Aufzeichnungen

AUFGABE : Dokument oder Aufzeichnung

Aussage : Eine Dokumentenstruktur, die ISO 9001 konform ist,
unterscheidet folgende Schriftstücke :
DOKUMENTE : Forderungsdokumente (Vorgabe für das Tun)
AUFZEICHNUNGEN : Nachweisdokumente (Stand, Ergebnis)

Füllen Sie bitte die Tabelle im nachfolgenden Aufgabenblatt aus.
Dabei geht es um die Unterscheidung der verschiedenen Schrift-
stücke in Dokument und Aufzeichnung

Aufgabenblatt Dokument oder Aufzeichnung
FCT21 Dokument oder Aufzeichnung
______________________________________________________________
AUFGABE : Lenkung von Dokumenten
In QM (s.o. Datei 'Kapitel 4.2 - ISO 9001') wird die Lenkung von
Dokumenten sowie von Aufzeichnungen vorgegeben.

Was muss demnach beachtet bzw. welche Angaben müssen
gemacht werden beim Umgang mit :
a) Dokumenten
b) Aufzeichungen

> Füllen Sie dafür bitte die Tabelle 'Vorlage Lenkung' entsprechend
der Vorgaben der ISO 9001 aus.
> Sichern Sie bitte die Datei als 'Lenkung.docx'

Vorlage Lenkung
FCT21 Lenkung


QM 05 C ArbeitsVerfahrensAnweisung.html
______________________________________________________________
Arbeitsanweisungen & Verfahrensanweisungen

Im Sinne der ISO 9001 sind Dokumente einzelne Prozess-
beschreibungen. Sie können, weiter in sich untergliedert, z.B.
in folgenden Formen erstellt werden :
- Arbeitsanweisungen
- Verfahrensanweisungen
- Checklisten
- Prüfanweisungen
- Prüfprotokolle
- usw.

Eine übergeordnete Rolle haben die Verfahrensanweisungen und
die Arbeitsanweisungen.

Arbeits- & Verfahrensanweisung

AUFGABE : Arbeits- & Verfahrensanweisung
Formulieren Sie in einem knappen Text den Unterschied bzw.
Zusammenhang zwischen Arbeits- und Verfahrensanweisung

FCT21 Lösung :
Die Verfahrensanweisung beschreibt einen Prozess. Jeder
Schritt im Prozess wird durch eine Arbeitsanweisung beschrieben
. ______________________________________________________________
AUFGABE : Vorlage für Anweisungen
Die ISO 9001 fordert, dass alle Unterlagen innerhalb des QM
Systems eines Betriebs eine einheitliche Struktur haben sollen.
Ausserdem müssen Anweisungen bestimmte, grundsätzliche
Informationen beinhalten. Dementsprechend soll hier ein be-
triebsweit gültiges Formular (Standardvorlage) erstellt werden.

> Legen Sie eine Gliederung fest, die in allen Anweisungen
verwendet werden soll ! z.B.:
1. Zweck (was soll festgelegt werden)
2. Anwendungsbereich (für wen)
:
: Vorgehensweise (die eigentliche Anweisung)
usw.

> Erstellen Sie eine Liste von Pflichtangaben für einen standard-
isierten Kopf für alle Anweisungen ! z.B.:
- Firmenlogo
- Angabe : 'QM Handbuch'
- Titel
- usw.

> Erstellen Sie aus Ihren Festlegungen eine Standardvorlage.
Entwickeln Sie mit den von Ihnen zuvor erstellten Angaben
eine (tabellenartige) Vorlage in WORD, bestehend aus :
- Formular Kopf
- Text-Felder/-Bereiche zu jedem Gliederungs Pkt

> Nutzen Sie nachfolgenden TIP Beispieldatei zum Thema

> Sichern Sie bitte Ihr Ergebnis als : 'AnweisungVorlage.docx'

Vorlagen TIP
FCT21 AnweisungVorlage


QM 05 D Prozessbeschreibung.html
______________________________________________________________
Prozessbeschreibung

Für die Beschreibung von Abläufen & Prozessen in Verfahrens-
und Arbeitsanweisungen eigenen sich u.a. Flussdiagramme.
Einzelne Ablaufschritte und die Zusammenhänge zwischen
ihnen sind damit sehr übersichtlich und eindeutig darstellbar.

AUFGABE : Flussdiagramm
Zur Erstellung der Verfahrensanweisung 'Montage der Laufrolle'
soll ein Flussdiagramm entwickelt werden. Alle dafür benötigten
Informationen wurden im Interview mit dem Monteur gesammelt.

Das Interview ist unten gegeben. Bitte erstellen Sie daraus das
Flussdiagramm (siehe Bausteine unten) in folgenden 2 Schritten :

1) Arbeitsschritte
Erstellen Sie aus dem Interview die Liste der einzelnen Arbeits-
schritte.
Sichern Sie Ihr Ergebniss als : Arbeitsschritte.docx

2) Flussdiagramm
Erstellen Sie aus der Liste der Arbeitsschritte das Flussdiagramm
Laden Sie Ihr Ergebnis als : Fluss.docx

Interview : Montage der Laufrolle

Bausteine für Flussdiagramme nach ISO-Norm 5807 :
Oval:ÜBERSCHRIFT, Startpunkt des Ablaufs
ENDE, Endpunkt des Ablaufs
Raute:ENTSCHEIDUNG/PRÜFUNGEN (Ja/Nein)
Rechteck:ARBEITSSCHRITT
Kreis mit Nummer:ÜBERGANGSSTELLE

FCT21 Arbeitsschritte
FCT21 Flussdiagramm


QM 05 E QMPyramide.html
______________________________________________________________
Dokumentenstruktur QM-Pyramide

AUFGABE : QM Pyramide
In der 'QM Handbuch Beschreibung' (s.o.) wird die Dokumenten-
struktur in 3 Ebenen beschrieben, die eine QM Pyramide darstellen.

> Tragen Sie bitte die passenden Begriffe in die QM-Pyramide ein !
> Nutzen Sie dafür die unten bereitgestellte Datei 'QM Pyramide'.
> Sichern Sie Ihre Lösung als : Pyramide.docx

Vorlage QM Pyramide
FCT21 QM Pyramide


QM 06 A AuditUndZertifizierung.html

Audit & Zertifizierung

AUFGABE : Audit & Zertifizierung nach ISO 9000
Audits und Zertifizierung sind für jedes Qualitätsmanagement von
exzistenzieller Bedeutung !

> Zur Einarbeitung und zum Verständnis beantworten Sie bitte nachfolgende Fragen.
> Sichern Sie bitte Ihr Ergebnis als : Audit.docx

Audit ISO 9000
Auditanlässe

Audit Fragen
FCT21 Audit


QM 07 A Statistik.html

Statistik für QM

Für die in diesem Kapitel zu bearbeitenden statistischen Berech-
nungen wird die folgende Formelsammlung zugrunde gelegt :

Formelsammlung Statistik
______________________________________________________________

Übung : Statistik mit dem Taschenrechner
Zur Berechnung statistischer Werte mit dem Taschenrechner zeigt
das nachfolgende Übungsblatt eine einfache Berechnung zum Test
mit dem eigenen Taschenrechner.

Taschenrechner Übung Statistik
______________________________________________________________

Normalverteilung
Qualität durch Statistik
______________________________________________________________
Problemlösungswerkzeuge

AUFGABE : Messwertanalyse in EXCEL
In der folgenden EXCEL Mappe ist eine grössere Messreihe
erfasst. Diese Datensammlung soll zur weiteren, genaueren Aus-
wertung zunächst mathematisch / statistisch zusammengefasst
werden.

Verwenden Sie bitte dazu die im Infoblatt 'Einfache QM Werkzeuge..'
angegebenen Problemlösungswerkzeuge zur Verdichtung und Vis-
ualisierung der Daten.

> Verwenden Sie die EXCEL Datei 'Messwertanalyse' als Vorlage.
> Bearbeiten Sie die Inhalte der einzelnen Tabellen (Reiter).
> Nutzen Sie das Infoblatt EXCEL Hilfe als Anleitung.
> Sichern Sie bitte Ihr Ergebnis als : MWA.xlsx

Einfache QM Werkzeuge zur Problemlösung
EXCEL Datei 'Messwertanalyse'
EXCEL Hilfe
FCT21 Messwertanalyse


QM 07 B SPC.html
______________________________________________________________
SPC - Statistical Process Control

SPC -Statistische Prozessregelung

AUFGABE : MFU - Widerstände
Für eine Maschine zur Herstellung von Widerständen soll für die
Einführung von SPC eine Fähigkeitsprüfung durchgeführt werden.
Die Messwerte für die MFU sind bereits aufgenommen worden
und es muss noch die Fähigkeit geprüft bzw. beurteilt werden.
Diese Prüfung findet in 6 Schritten statt (s. Infoblatt MFU)

Verwenden Sie bitte für Ihre Lösung die Tabelle 'Messwerte MFU' !
a) zu Schritt 1 - 4 : Geben Sie für die hier vorliegende Maschine
die spezifischen Parameter bzw. Bedingungen an.
b) zu Schritt 5 - 6 : Bestimmen Sie die Kennwerte für MFU und
beurteilen Sie die Maschine
c) Sichern Sie Ihre Berechnung & Ihr Ergebnis als : MFU.xlsx

MFU
Messwerte für MFU
FCT21 MFU

AUFGABE : PFU - Drehteile
Für einen Prozess zur Herstellung von Drehteilen soll für die
Einführung von SPC eine Fähigkeitsprüfung durchgeführt werden.
Die Messwerte für die PFU sind bereits aufgenommen worden
und es muss noch die Fähigkeit geprüft bzw. beurteilt werden.

a) Bestimmen Sie die Kennwerte für PFU.
b) Sichern Sie Ihre Berechnung & Ihr Ergebnis als : PFU.xlsx

PFU
Messwerte für PFU
FCT21 PFU
______________________________________________________________
Qualitätsregelkarten